Wahrscheinlichkeitsrechnung

387898
Lade den Player...

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung ist ein elementarer Bestandteil der Statistik. Mit ihr können die Eintrittswahrscheinlichkeiten verschiedener Ereignissen ermittel werden. Bei einem Zufallsergebnis sind immer mehrere Ergebnisse (=Ausgänge) möglich. Ein Zufallsexperiment kann unter gleichen Bedingungen wiederholt werden, dann spricht man von einem mehrstufigen Zufallexperiment. So ein Experiment könnte zum Beispiel das mehrmalige Hochwerfen einer Münze sein und das darauf folgende feststellen welche Seite oben ist. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass beim dreimaligen Hochwerfen einer Münze, sie jedes mal Kopf zeigen wird? Solche Fragen lassen sich mithilfe der Wahrscheinlichkeitsrechnung sehr genau beantworten. Die Lösungen lassen sich mit Baumdiagrammen entwickeln und visualisieren. Eine Funktion, die jedem Ergebnis eines Zufallsexperimentes eine Wahrscheinlichkeit zuordnet, heißt Wahrscheinlichkeitsfunktion. Wenn von einer bedingten Wahrscheinlichkeit die Rede ist, bedeutet dass das bereits ein Ereignis eingetreten ist. Zum Beispiel: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit beim zweiten Münzwurf Kopf zu erhalten, wenn der erste Zahl ergab. Wahrscheinlichkeitsverteilungen Die Normalverteilung ist die bekannteste und die wichtigste Verteilung. Andere diskrete und stetige Wahrscheinlichkeitsverteilungen können oft durch die Normalverteilung ersetzt werden.

wahrscheinlichkeitsrechnung

Dein Kommentar zu diesem Kurs

0 Kommentare

Mehr Kommentare...